Wilde Karde, lat. Dipsacus fullonum L

Anwendungsgebiete

Auszüge aus der Wurzel der Wilden Karde haben in der Volksmedizin, der TCM und der Naturheilkunde eine lange Tradition. Denn schon im 12. Jahrhundert berichtete Hildegart von Bingen von den positiven Eigenschaften der Wurzel bei Vergiftungen.

Mit der Zeit stellte sich dann heraus, dass die Wilde Karde ein hervorragendes Naturheilmittel für die meist von Zecken übertragene Krankheit Borreliose ist.

Neben der hauptsächlichen Behandlung von Borreliose, hilft die Wilde Karde bei Gelenk- und Hautproblemen, welche oftmals mit einer Borreliose einher gehen. Hierzu zählen zum Beispiel Rheuma, Gicht oder Arthrose, wie auch Akne, Warzen oder Fisteln.

Außerdem hat die Wilde Karde eine verdauungsfördernde Wirkung und wird begleitend bei Verdauungsbeschwerden eingenommen.

Bei eine Borreliosebehandlung werden meist die Pflanzen Einjähriger Beifuß und die Katzenkralle zur Seite gezogen. Diese Kombination empfiehlt der erfahrende Ethnobotaniker und Kulturanthropologe Wolf-Dieter Storl und auch wir haben damit sehr gute Erfahrungen machen können.


Heilwirkungen: antibakteriell, blutreinigend, harn- und schweißtreibend, entschlackend

Wirkstoffe mit Bezug


Wirkstoffe, welche die Wilde Karde so einzigartig machen, sind unter anderem: Iridoide (antimikrobielle Wirkung und Schutz vor Mikroorganismen, wie Bakterien und Pilze), Scabiosid (ausleitend, stoffwechselanregend), Saponine mit Glycosiden (antibakteriell, antifungizid, harntreibend, entzündungshemmend), Terpene (immunstärkend), Inulin (präbiotisch), sowie Gerbstoffe, Bitterstoffe und organische Säuren.


Anwendungsform


Aufgrund des hohen Extraktionsgrades und der Bioverfügbarkeit empfehlen wir bei der Borreliose die Einnahme der alkoholischen oder alkoholfreien Tinktur. Heißwasserauszüge aus den Wurzeln und/oder Blättern, wie auch das pure Kardewurzelpulver in Form von Kapseln sind stattdessen nach Präferenz, oder besser noch begleitend zu nutzen.

Bei Haut- oder Verdauungsbeschwerden empfiehlt es sich die Heißwasserauszüge vorzuziehen.

Vielen Dank, dass Sie diese Seite besuchen!

Mit jeder Interaktion und jedem gelesenen Artikel helfen Sie Menschen in Not, sowie der Tier- und Pflanzenwelt.

Bei dem Inhalt dieser Seite handelt es sich lediglich um Informationsmaterial.

Genaueres hierzu entnehmen Sie bitte dem Haftungsausschluss.

© 2019 - 2020 Thorben Sauermann, Illustrationen von Huang Yixin

  • Twitter
  • Instagram