Einjähriger Beifuß, lat. Artemisia Annua

Anwendungsgebiete

Der Einjährige Beifuß ist eine seit Jahrtausenden von der traditionellen chinesischen Medizin verwendete Pflanze, welche hauptsächlich zur Behandlung von Malaria und dem Symptom des Fiebers, sowie starker Entzündungen verwendet wird. Neben der Malariatherapie werden die Pflanzenteile ebenso zur Malariaprävention genutzt.


Mit der steigenden Anwendung hat sich zudem herausgestellt, dass der Einjährige Beifuß sich ergänzend zu konventionellen Therapien bei verschiedenen Krebsarten, wie zum Beispiel dem Brustkrebs, äußerst erfolgreich einsetzen lässt.


Außerdem ist diese spezielle Form des Beifußes neben der Wilden Kardewurzel und der Katzenkrallenrinde ein integraler Bestandteil der natürlichen Borreliosetherapie.


Neben den Hauptanwendungsbereichen der Malaria-, Tumor- und Borreliosebehandlung, hilft die Einnahme bei Erkältungen und Verdauungsproblemen.

Die äußerliche Applikation der Salbe empfiehlt sich bei Hauterkrankungen wie Hämorrhoiden, Neurodermitis und Akne, aber auch bei Wunden oder Fußpilz.

Heilwirkungen: antibakteriell, blutstillend, fiebersenkend, fungizid

Wirkstoffe mit Bezug


Alle diese Eigenschaften hat die Pflanze ihrer großen Vielzahl an Wirkstoffen zu verdanken, zu welchen unter anderem das in den grünen Teilen der Pflanze vorkommende Artemisinin und das aus dem ätherischen Öl gewonnene Artemisiaketon gehören.

Außerdem enthält der Einjährige Beifuß α- und β-Pinen (beeinflussen die Nebennierenrindenaktivität positiv und beruhigt das vegetative Nervensystem, außerdem weist Pinen entzündungshemmende, antibakterielle und antibiotische Eigenschaften auf), Myrcen (muskelentkrampfend, entzündungshemmend, antimikrobiell) und methoxylierte Flavonoide.


Anwendungsform


Generell gilt die Tinktur aus den frischen Blättern der Pflanze als Haupteinnahmeform, wobei die alkoholische und alkoholfreie Tinktur ähnlich effektiv sind. Je nach Präferenz oder als Unterstützung bieten sich der ebenso wirksame Tee oder das Pulver an, welches sowohl als reines Pulver, als auch in kapselform eingenommen werden kann.

Zur äußeren Anwendung wird neben der Tinktur auch die Salbe verwendet.


Empfohlene Erstlektüre


"Artemisia annua – Heilpflanze der Götter."

Der Kompakt-Ratgeber von Simonsohn, Barbara

Vielen Dank, dass Sie diese Seite besuchen!

Mit jeder Interaktion und jedem gelesenen Artikel helfen Sie Menschen in Not, sowie der Tier- und Pflanzenwelt.

Bei dem Inhalt dieser Seite handelt es sich lediglich um Informationsmaterial.

Genaueres hierzu entnehmen Sie bitte dem Haftungsausschluss.

© 2019 - 2020 Thorben Sauermann, Illustrationen von Huang Yixin

  • Twitter
  • Instagram